Kategorienarchiv: Mannschaften

Es reicht ihr anscheinend immer noch nicht: gerade 40 Jahre geworden, Mutter von zwei Kindern und in der Damenmannschaft des SV Frömern aktiv zu spielen. Ein paar mal hat Kathrin Hüttner bereits bei den Walking Footballern des Vereins mit trainiert und zukunftsweisend den entscheidenden Schritt in eine für Sie interessante Art weiter Fußball zu spielen gefunden. Am 10. Januar war es dann endlich so weit: Kathrin konnte offiziell als erstes weibliches Mitglied der Mannschaft begrüßt werden. Ein guter Grund, den roten Teppich, der beim Walking Football als Strafraum-Begrenzung eingesetzt wird, noch etwas ausgerollt zu lassen. Die Besonderheit beim Walking Football besteht darin, dass es keine getrennt-geschlechtlichen Mannschaften gibt. Die Sportart ist offen für all diejenigen, die Spaß an ihr finden. Diese Offenheit wird nicht nur vom SV Frömern gelebt, sondern findet sich auch ganz offiziell in den internationalen Turnierregeln wieder. Die „Walking Dads“ freuen sich sehr über deinen Einstieg ins…

Weiterlesen

Einen roten Teppich kennt man eigentlich nur von Staatsbesuchen oder von Filmfestspielen. Doch auch in Frömern wurde nun ein solcher ausgerollt. Nicht jedoch für den Catwalk, sondern für das montägliche Training unserer Walking Football-Mannschaft. Es hat etwas länger gedauert, die neue Strafraum-Kennzeichnung umzusetzen, aber am Montag, den 15.11.2021 war es soweit. Vor den Toren wurde der am 19. Juli von den „Old Boys Resse“ und Teamleader Peter Colmsee vorgestellte rote Teppich zur Strafraum-Kennzeichnung ausgerollt. Ein Teil der „Walking Dads“ hatte die Kennzeichnung auf dem 1. internationalen Walking Football Turnier in Resse am 09.10.2021 schon kennengelernt, die restliche Mannschaft begutachtete diese Neuerung und farbliche Gestaltung vor den Toren zunächst etwas skeptisch. Die alte Kennzeichnung mit Gummitellern hat nun ausgedient und prompt gab es auch schon den ersten Fuß eines Abwehrspielers vor dem Tor in der neuen „No go-Area“, dann den aus dem Regelwerk resultierenden Freistoß auf das Tor. Herzlichen Dank für…

Weiterlesen

Das feuerrote Spielmobil der Spvg Steinhagen hat am Samstag den 30.10.2021 die Region im Kreis Unna besucht. Ziel waren die „Walking Dads“ vom SV Frömern. Da die Mannschaft Frömern schon eher erreicht hatte, erkundeten die Gäste noch das Dorf und stärkten sich mit Kaffee und Kuchen im Hofcafé des Hofes Sümmermann. Nach der Begrüßung auf dem Platz und einer Aufwärmphase wurden 5 Spiele á 15 Minuten gespielt. Wir einigten uns, ohne Schiedsrichter zu spielen. Eventuelle Verstöße konnten von den Mannschaften reklamiert werden. Das kam jedoch so gut wie gar nicht vor, da sich beide Mannschaften an das Regelwerk hielten. Die Urkönige bekamen von uns den viel ersehnten Walking Dads-Wimpel und die Gastmannschaft überreichte jedem Spieler eine kleine Flasche Williamsbrand oder Kräuterlikör vom Haustrunk. Bedeutend war der Spruch auf der Flasche: „Das WIR gewinnt“. Ein Spruch, der die Einstellung der Mannschaft von Rudi bezeichnet. Aus eigenen Erfahrungen können wir hier berichten.…

Weiterlesen

Die beiden Mannschaften kannten sich schon von einem Miniturnier beim FC Marl 2011 e.V in der Hagenerstr. 15. Dort traf man sich schon einmal am 19.09.2020.

Bei dieser Gelegenheit wurde erstmals der von Ingo Hüttner neu gestaltete Vereinswimpel der Walking Dads durch Andreas von Werne an den VfL Bochum übergeben.

Der 26.09.2020 bot auch jüngeren Spielern der Breitensportabteilung des SV Frömern die Chance, einmal an einem Walking Football Turnier teilzunehmen. Im Kader waren zwei jüngere Spieler im Alter von 42 und 43 Jahren, die verletzungsbedingt am normalen Spielbetrieb nicht mehr teilnehmen können. Aber auch hier sollte in Freundschaftsspielen die Grenze von 50 oder 55 nicht den Spaß am Spiel verderben. Hauptsache Fairness, die Regeln, geben es ja her.

Weiterlesen

5.000 tausend Fans Fassungsvermögen hat der Sportplatz von Victoria Resse im Emscherbruch Stadtbezirk Ost. Etwas weniger – zwei Hände voll – haben sich die Paarung Victoria Resse gegen die „Walking Dads“ vom SV Frömern angesehen.

Victoria Resse verfügt über einen kleinen Kunstrasenplatz mit den Maßen  30 x 40 Metern, welcher extra für die Jugend-Trainings und -Spiele angelegt worden ist. Ein Idealmaß auch für etwas Ältere, die sich dem Walking Football zu geschrieben haben.

Weiterlesen

Am Samstag, den 07.03.2020  hat die Chemie zwischen dem Gastgeber Bayer 04 Leverkusen und den beiden Gästen Arminia Bielefeld und dem SV Frömern gestimmt.

Ein kleiner Vergleich der drei Walking Football-Teams Silberlöwen von Bayer 04 Leverkusen, Happy Oldies von Arminia Bielefeld und den Walking Dads vom SV Frömern wurde pünktlich um 12:00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz der Außenanlagen des TSV Bayer 04 Leverkusen angepfiffen.

Weiterlesen

Gelebte Spontanität zwischen dem SV Frömern und dem HSC Holzwickede: nach zwei Telefonaten mit Michael Tacke vom HSC Holzwickede ist dieser mit seiner Mannschaft am 15.02.2020 in die Mehrzwecksporthalle nach Dellwig gekommen.

Die Walking Football-Abteilung der Holzwickeder wurde erst im Januar diesen Jahres gegründet und wollte mal sehen, was die „Walking Dads“ vom SV Frömern nach fast ein-jährigem Bestehen so drauf haben.

Weiterlesen

Stellvertreter beider Mannschaften: Andreas von Werne für den SV Frömern, Franz Nowicki für den FC Marl beim Austausch der Vereinswimpel.

„Nicht erst in vier Jahren“ – das haben beide Teams am 29.02.2020 beschlossen, einem Tag den es eigentlich nur alle vier Jahre gibt, sondern schon im Herbst diesen Jahres soll es zu einem Auswärtsvergleich beim FC Marl kommen.

Weiterlesen

Erneut konnten die „Walking Dads“ vom SV Frömern einen weiteren Förderer dieser Sportart besuchen – diesmal im Rahmen eines kleinen Turniers auf Schalke.

Weiterlesen

Eine breitensportliche Erfolgsgeschichte nimmt Fahrt auf – und der heimische SV Frömern ist mit dabei! Bei einem Turnier beim Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg war ein Dutzend Walking-Football-Kicker aus Frömern am Start. Die Spielergebnisse waren nicht so wichtig, für die Freizeitsportler war der Austausch und die Vernetzung  mit anderen Enthusiasten in dieser noch jungen Sportart viel wichtiger.

Weiterlesen

10/13